Kultur

Das Programmgebiet Brückenschlag beherbergt eine engagierte, bunte und teilweise weit über die Ruhrregion hinaus sichtbare kulturelle Szene. Mit dem Theater Oberhausen, den Internationalen Kurzfilmtagen und dem Ebertbad seien nur einzelne der bekanntesten Akteur/innen und Veranstaltungen benannt. Zugleich agiert eine freie Kulturszene in Oberhausen, die sich durch eine besondere Vielschichtigkeit auszeichnet, unterschiedlichste Zielgruppen anspricht und als Alleinstellungsmerkmal eine lokale und überregionale Anziehungskraft entfaltet.

 

Kultur Kooperationen

Ein besonderes Highlight in der Oberhausener Innenstadt stellen die „Kultur Kooperationen“ dar. Bei diesen Modellen handelt es sich um die Zusammenarbeit von bspw. Nachbargeschäften, von denen eines im Bereich Gastronomie und das andere im Bereich Kunst & Kultur aktiv ist. Sie bündeln ihre Kräfte regelmäßig und anlassbezogen und tragen so zur Belebung der Innenstadt bei. Gute Beispiele dafür sind die ehemalige langfristige Kooperation der Weinlounge „Le Baron“ und dem angrenzenden Literaushaus Oberhausen (Marktstraße 146) sowie dem Kultrestaurant „Gdanska“ (Altmarkt). Hier fanden regelmäßig Lesungen, Konzerte und Theateraufführungen statt – neben dem eigentlichen Geschäftsmodell von Restaurant & Hotel.

 

Supermarkt der Ideen

Der „Supermarkt der Ideen“ liegt an der Goebenstraße 83 und war tatsächlich vor etlichen Jahren ein Lebensmittel-Discounter. Nach mehreren Jahren, in denen die Fläche leer stand, wurde er zur Heimat von Kreativen in Oberhausen. Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen rief gemeinsam mit dem Programm „Kreativ.Quartiere Ruhr“ (der ecce GmbH) Kunstschaffende auf, neue Räume zu entdecken und diese mit Kunst & Kultur zu füllen.

Im „Supermarkt der Ideen“ fanden im Laufe der Projektlaufzeit diverse Workshops, Ausstellungen, Veranstaltungen, Beteiligungsformate und Aktionen statt. Durch die Initiative der Stadt Oberhausen und des Eigentümers steht der „Supermarkt“ aber auch weiterhin allen Kunstschaffenden zur Verfügung. Derzeit übernimmt KiTeV das Management und steht für Rückfragen, Buchungen und Anregungen gerne zur Verfügung: https://kitev.de/

 

 

Die Förderung Kulturschaffender erfolgt im Rahmen des Programms „Sozialer Zusammenhalt Oberhausen Brückenschlag“ vor allem über den Verfügungsfonds. Davon profitierte z. B. das „Kunsthaus Oberhausen Mitte“ schon mehrfach. Das Kunsthaus wurde 2019 eröffnet und befindet sich an der Paul-Reusch-Straße 66. Es dient allen kunst- und kulturinteressierten Bürger/innen als Schaffensraum, in dem man die eigenen Interessen ausleben und neue spannende Handlungsfelder entdecken kann. Grundsätzlich ist das Kunsthaus für jeden/jede geöffnet. Die meisten Angebote sind zudem kostenlos zu nutzen.

 

Nähere Infos zum Verfügungsfonds und eine Übersicht bereits abgeschlossener Projekte erhalten Sie hier. Sie haben Fragen zu einer Förderung über den Verfügungsfonds? Melden Sie sich gerne im Stadtteilbüro Brückenschlag.